Weitere Informationen zu Star Wars: Battlefront II - Interview mit Dennis Brännvall

Helden


Zunächst widmete man sich in dem Interview den Helden. Laut Brännvall sollen sich Helden in Star Wars: Battlefront II viel physischer anfühlen. Was auch immer man sich darunter vorstellen darf. Auch der Kampf mit Helden soll physischer sein. Sowohl in Lichtschwert vs Lichtschwert Kämpfen als auch in einem Kampf mit einem Lichtschwert gegen weiter entfernte Ziele. Die Helden sollen sich nun auch stärker anfühlen. Selbst, wenn man nur mit ihnen herumrennt. Wir sind gespannt, wodurch genau dieses Gefühl der Stärke vermittelt wird.


Außerdem sollen die Helden nun auf starke Angriffe von Gegnern reagieren, beispielsweise wenn man von (gegnerischen Helden) mittels einem Machtschub weggestoßen wird.


Anschließend wurde nochmal kurz darauf eingegangen, dass Helden in Battlefront II nicht mehr via Pick-Up im Spiel eingebaut sind, sondern über eine Art Ressourcen System, was wir ja bereits wussten. Bessere Spieler werden dadurch wohl häufiger zum Helden werden, aber es soll weiterhin jeder die Chance haben als Held zu spielen.



Waffen


Das Gameplay mit den Waffen wird laut Brännvall mehr auf Skill basieren und mehr Spieltiefe bieten als im aktuellen Battlefront. Es wird Waffen geben, deren Umgang einfach zu erlernen, aber viel schwieriger zu meistern sein wird.


Zusätzlich wird es nun auch einen Unterschied machen, ob man einfach aus der Hüfte schießt oder die Waffe anlegt und dadurch genauer zielt. Letzteres wird einen Vorteil bringen, was im Vorgänger so nicht der Fall war.



Fortschritt, Freischalten & Modifizieren


Wie wir bereits wissen wird es in Star Wars: Battlefront II eine Menge zum Anpassen und Modifizieren geben. Diese Modifikationen & Co muss man jedoch erst nach und nach freispielen. Allgemein soll es sehr viel zum Freischalten geben, wodurch die Spieler dazu animiert werden sollen, dem Spiel lange treu zu bleiben.



Spielmodi


Laut Brännvall kann man ähnliche Spielmodi erwarten, wie es z.B. Kampfläufer-Angriff im ersten Battlefront war. Riesige und epische Schlachten. Und das auch in den anderen Äras. Man darf also sehr gespannt sein, was für Spielmodi da kommen werden.


Fans der kleineren Spielmodi sollen aber auch nicht enttäuscht werden. Diese Modi sollen zwar immer noch groß sein, aber eben etwas kleiner und intimer. Einen Heldenmodus teasert er ebenfalls an sowie die bereits bestätigten Raumschlachten.



Fahrzeuge & Raumjäger


Wird man Räumjäger in Star Wars: Battlefront II landen können, um anschließend auszusteigen und sich an dem Kampf am Boden zu beteiligen? Kurz Antwort: Nein bzw besser gesagt "Jain". Landen kann man Raumjäger nicht, aber man wird jederzeit aussteigen können, was übrigens auf jedes Fahrzeug zutreffen soll.


Auch das Einsteigen in Fahrzeuge scheint erneut nicht eingeplant zu sein. Doch wie schon bei den Helden, nimmt man scheinbar auch bei den Fahrzeugen Abstand von Pick-Ups. Brännvall beschreibt das System in Battlefront II so, dass man als etwas spawnt und diese Gestalt beibehält, bis man erneut spawnt und dann vielleicht als etwas anderes. Auch wenn es wohl ohne Pick-Ups ablaufen soll, klingt das doch sehr vertraut. Man wird also nicht im laufenden Match in ein Fahrzeug einsteigen können, welches irgendwo herumsteht. Wie genau man aber an ein Fahrzeug kommt, ist noch nicht klar geworden.



Jump Pack


Das im Vorgänger sehr beliebte Jump Pack (Jetpack) wird es auch in Star Wars: Battlefront II geben. Jedoch werden nicht alle Klassen diese haben und nutzen können. Man wird im Spiel also vermutlich deutlich weniger fliegende Leute sehen als im aktuellen Star Wars: Battlefront.




Folgende Punkte, welche swgameoutpost.com im Interview angesprochen hatte, wurden als "zu früh" abgestempelt. Also zu früh, um darüber zu reden.

  • A server browser and server rentals
  • Seamless ground-to-space modes
  • Galactic Conquest
  • 4K compatibility with the Xbox Scorpio and PlayStation 4 Pro


Was haltet ihr von den neuen Informationen?

    Teilen