Beiträge von Officer

    Zu großer Zeitdruck führt meistens dazu dass ein Spiel welches sich eigentlich noch in der Beta Phase befindet auf Massen kritischer Blicke von Pro Gamern losgelassen wird und anschließend ein Shitstorm ausbricht (Watch Dogs, BF4, bei GTA IV für PC war es am schlimmsten).


    Ich finde das soweit gut, die sollen sich so viel Zeit nehmen wie sie brauchen damit das Spiel dann auch den Erwartungen gerecht wird. Ist ja immerhin nicht irgendein 0815 Shooter von welchem alle 1-2 Jahre ein Nachfolger erscheint. Ein Kaliber von einem Star Wars BATTLEFRONT verkackt man nicht einfach so, wenn man nicht die gesamte Star Wars Community verärgern will :D
    Vielleicht hat Dice sich ja über die Vergangenheit von SWBF informiert und gesehen wie es 2005 lief, als Pandemic von LucasArts gehetzt wurde SWBF2 gleichzeitig zum Kinostart von Episode 3 fertig zu bekommen. Heraus kam dieses herrlich verbuggte Spiel, welches wir alle so lieben.


    Auf dass es nicht noch einmal so kommen wird! :P

    Ja man musste den Patch speziell für die EU Version nehmen, sonst kam immer der Fehler mit dem DVD einlegen. Auf die Schnelle weiß ich nicht wo man den richtigen Patch herbekommt, aber glücklicherweise hab ich noch ein SWBF2, welches mit Diesem gepatcht wurde auf dem PC. Ersetze einfach deine BattlefrontII.exe mit meiner (Anhang).

    Dateien

    Allerdings war das ja auch nicht seine Aufgabe. Von der reinen Leistung in Videospielen ist Kepler den GCN-1.0-Grafikkarten meist überlegen (vor allem, wenn man bedenkt, dass nVidia das AMD-Flaggschiff HD 7970 über fast ein Jahr mit einer GK104-"Performance"-Grafikkarte gekontert hat). Allerdings hat dies auch direkt die (in der Tat unverschämte) Preispolitik nVidias zur Folge: Wäre die HD7000er-Serie stärker ausgefallen, hätten wir vermutlich eine GK110-Grafikkarte zum damaligen Preis der GTX 680 bekommen. So konnte man sich den Chip in Reserve halten, um in der Refresh-Generation noch ein paar Leistungsreserven zu haben und die abartigen Preise zu rechtfertigen...

    Die GK104 GTX 680 und die Tahiti HD7970 erschienen ca. zur gleichen Zeit, zudem ist die Performance der GTX680 und HD7970 GHz praktisch identisch. Bis zum erscheinen der GTX Titan hatten Nvidia und AMD absolut gleich starke Top Modelle, die 680 war ja auch nicht so viel teurer als die 7970. Unverschämt wurde Nvidia erst mit der Titan, der Preis dafür war und ist absolut überzogen und für die Leistung nicht gerechtfertigt, ganz zu schweigen davon dass sie nicht für Dritthersteller freigegeben wurde und immer mit diesem Laubgebläse Kühler ausgeliefert werden musste. Die GTX 780 war bisher preislich auch etwas überzogen, dies bezieht sich vor allem darauf dass ich vor kurzem eine HD7990 für 430€ gesehen habe (Mikroruckler sind übrigens so gut wie kein Thema mehr, im letzten halben Jahr hat sich da sehr viel getan).
    Der Witz eine Übertaktete GTX 780 zu kaufen um dann für weniger oder genauso viel Geld die Leistung der R9 290X zu bekommen zieht übrigens nicht, im Gegenzug kann man sich einfach eine 290X mit Windforce 3X Kühler o.ä. kaufen und diese ans Limit übertakten.


    Ich selbst würde sowieso keine dieser Karten kaufen. Eine Grafikkarte für über 300€ macht finanziell gesehen keinen Sinn, im schlimmsten Fall hat sie nach einem halben Jahr die Hälfte ihres Werts verloren und innerhalb dieses halben Jahres benötigte man normalerweise nichtmal die Leistungsfähigkeit der Karte. BF4 läuft mit 1080p auf Ultra mit einem Durchschnitt von über 50fps mit meiner HD7950 OC, die großen modelle wie GTX 780, R9 290X, die Dual-Core Karten, etc. sind für Auflösungen >1080p ausgelegt. Ich würde eine GTX 770, R9 280X / HD7970 GHz kaufen und wenns von der Leistung her knapp wird einfach für wenig Geld eine zweite dazu kaufen.

    Eine Sache noch: Eine R9-290X kostet weniger als eine GTX 780, ist aber so stark (bzw. minimal besser) als die GTX Titan. Die Nvidia Preise sind derzeit so unfassbar unverschämt, dass ich nicht verstehen kann wie man auch nur ansatzweise auf die Idee kommen kann eine Titan zu kaufen...
    Wenns eine GTX 780 sein soll, dann wenigstens warten bis die 780Ti die Nvidia-Preise etwas nach unten gedrückt hat, ansonsten führt eigentlich kein Weg an der R9-290X vorbei, es sei denn man ist Grafikentwickler, dann hat man etwas von den CUDA Cores. Aus Gaming-Sicht hingegen hat AMD im Moment die Nase vorn, die Anzahl großer Titel mit AMD Optimierung übertrifft bei weitem die Anzahl der Nvidia Titel.


    Achja: Wer verbaut eine 1TB HDD in so einen Rechner? Eine 1TB HDD kostet ca. 50€, für 90€ bekommt man eine 3TB HDD oder eine 2TB SSHD...

    Wenn da nur stehen würde "you've got space, you’ve got infantry, you’ve got AT-ATs." dann würde ich es auch nicht als "Weltraum" interpretieren, sondern eher als die ewigen Weiten von Hoth. Da dort aber "you’ve got space, you’ve got the surface, you’ve got infantry, you’ve got AT-ATs." steht, fällt es mir schwer space nicht als "Weltraum" zu übersetzen.

    Ich mag Origin nicht, ich mag Steam nicht und Uplay kann man sowieso vergessen. Aber es macht absolut keinen Sinn Origin scheiße zu finden, wenn man Steam gut findet. Die beiden Programme unterscheiden sich grundsätzlich so wenig voneinander, dass man sich bei Leuten mit einem so sturen Schädel einfach an den Kopf fassen muss.

    Origin ist Steam, nur anders dargestellt. Tatsache ist, dass Steam ein langsamer Haufen Mist ist, der von einem Spieleentwickler entworfen wurde, welcher 10 Jahre lang die gleiche Engine und das gleiche Spielgeschehen in seinen Spielen verwendet. Schon allein deswegen kann mir das Programm nicht gefallen.

    Meiner Meinung nach ist Steam nicht schlecht. Gerade die "Dem Spiel beitreten" Funktion ist äußerst nützlich. Außerdem gibt es teilweise faire Angebote, bei denen man echt nicht meckern kann und da kann man auch verkraften, dass man die Spiele nicht weiterverkaufen kann. Wenn jedoch, wie bei Origin nichts richtig funktioniert, die Downloadzeiten grotten schlecht sind und es im Shop weder gute Angebote, noch eine große Auswahl, noch eine ordentliche Bezahlmethode, wie PSC gibt, kann man gern auf eine solche Plattform verzichten.


    Mit Steam hat Valve bis jetzt vieles richtig gemacht und ich denke daran wird sich auch nicht viel ändern.

    Ist richtig, aber jedesmal dieses verdammt langsame Programm starten zu müssen wenn man ein Spiel mit Steamzwang spielen will nervt extrem. Origin braucht 1-2s zum Starten, schlechte Downloadzeiten hatte ich auch noch nie und das Programm ist an sich gut, freezt nie und ist übersichtlich gehalten. Über den Mangel an Angeboten kann man sich tatsächlich beschweren, aber ansonsten ist an Origin absolut gar nichts schlechter als an Steam.
    Der Zwang zu so einer Plattform ist mir in beiden Fällen nicht recht, kann mir aber egal sein, ich spiele eh nur MMOs wie WoT oder LoL bei welchen der Entwickler selbst über die Server verfügt...

    Das Prinzip Free to Play funktioniert hervorragend solange man sich durch das Ausgeben von Geld keinen spielerischen Vorteil verschaffen kann. Das ist z.B. in World of Tanks und League of Legends der Fall. Man gibt Geld für Sachen aus, welche man ansonsten über längeren Zeitraum erspielen könnte (abgesehen von Skins in LoL oder Premium-Panzern in WoT, durch welche man aber keinen spielerischen Vorteil erhält).
    Man hat dadurch die Möglichkeit das Spiel erstmal kennen zu lernen und sich davon überzeugen zu lassen, bevor man sich dazu entscheidet dafür Geld auszugeben. An sich eine gute Sache, vor allem weil die Entwickler dauernd eifrig daran arbeiten, das Spiel besser zu machen, da überzeugte Spieler gerne dazu bereit sind etwas in das Spiel zu investieren.

    Es wundert mich ja ehrlich gesagt, dass immer noch von irgendwelchen Leuten Server für SWBF1 gesponsort wurden. Als ich SWBF1 das letzte mal gespielt habe (und das ist schon ewig her) traf man bereits auf leere Server oder eben welche mit 2-3 Spielern eines Clans, welche sich nach Absprache auf einem Server getroffen haben.


    Naja, nichts desto trotz muss man sagen: Die Online Modi von MB World Racing (2001), Race Driver 1 (2001), beide Gamespy wenn ich mich recht entsinne, und diversen anderen alten (oft auch ungespielten) Spielen sind noch am laufen. Von daher kann ich nicht verstehen warum dieser bei SWBF1 abgeschaltet wurde, aber man müsste ja noch über Hamachi oder ähnliches online spielen können.

    Ich bin mir nicht sicher ob ich im Film Chewbacca in dieser dramatischen Szene sterben sehen will. Sonst kommen mir da noch die Tränen^^


    Außerdem ist das doch Käse wenn statt den Kostümen da nur animierte Zeichentrickviecher rumrennen (wie z.B. Jabba in Episode 1 oder in der nachträglich eingefügten Szene von Episode 4).

    Ehrlich? Ich finde, das sieht kein Stück nach Star Wars Battlefront aus. Irgendwie kommt mir das Spiel billig vor.

    Ist doch nur ein Cover, welches nichtmal zwingend in der finalen Version so aussehen muss. Genauso wenig muss First Assault der endgültige Name des Spiels sein. Ich würde anhand dieses Bildchens nicht gleich über die Qualität des Spiels urteilen.

    Edit: Ich hab btw. überhaupt kein Antiviren Programm, da ich es nervig finde. Hatte aber noch nie einen Virus. Zufall?

    Du musst nicht zwingend einen Virus auf dem PC haben, welcher sich bemerkbar macht. Unter Umständen könnten deine Bankdaten oder sonstiges in fremde Hände geraten sein. Ganz ohne Antivirus ist einfach nur leichtsinnig. Es sei denn auf dem PC ist ohnehin nur Müll drauf und man benutzt diesen auch nur um unwichtigen Müll zu fabrizieren, dann ist es egal.

    Es mag jetzt vielleicht nicht der richtige Thread sein, aber ich habe Avira durch Avast ersetzt (bereits vor fast zwei Jahren) und mir kommt's besser vor- es fand gleich nach Installation Dinge, die Avast übersehen haben muss. Welches ist aber tatsächlich empfehlenswerter?

    Laut Tests Avast. Einige Fachzeitschriften bewerten die Avast Free Version sogar besser als die AntiVir Internet Security 2012 (für 39,95€ pro Jahr). Ich musste den Qualitätsunterschied am eigenen Leib erfahren. Als ich noch Avira nutzte hatte ich einen Virus, welcher Registry-Einträge gelöscht oder umgeschrieben hat, ansonsten konnte man zudem feststellen wie das System immer langsamer wurde, Avira meinte der PC wäre sauber. In diversen Foren bekam ich dann den Rat einen anderen Antivirus zu benutzen, also hab ich Avast installiert, welches den Virus schon im Schnelldurchlauf gefunden und entfernt hat.


    CutEditor : Ist ok dass du darauf hinweisen wolltest, aber seit heute müsste jeder den Fix für die Sicherheitslücke per Windows-Update automatisch bekommen haben, somit abgehakt.