Star Wars™ Battlefront™ II – Nacht auf Endor-Update

  • Hallo zusammen,



    für die wenigen, die Battlefront 2 noch spielen anbei folgendes kurzes Update:


    In zwei Tagen geht das o.g. Update Live.

    Für mich sieht es effektiv wie ein "Ewok-Zombie-Modus" aus.


    In diesem Modus schlüpft man entweder in die Rolle eines Sturmtrupplers ode eines Ewoks.

    Als Ewok ist man zahlenmäßig überlegen, als Sturmtruppler verfügt man natürlich über die größere Feuerkraft.


    Anbei die entsprechende Mitteilung von offizieller Seite:


    Meinung:


    Für mich sieht das nach einer recht.... einfallslosen Idee aus.

    Ich glaube nicht, dass sich viele Fans gewünscht haben gegen die knudelligen Ewoks zu kämpfen oder andersherum

    diese "mächtigen" Kreaturen im Kampf gegen das Imperium zu führen.


    Was hätte ich mir gewünscht?


    - Clone Wars Inhalte

    - Neue Maps

    - RICHTIGE Single Player-Schlachten (gegen KI)

    - alles andere als das hier


    FAZIT:

    EA hat leider immer noch nicht den richtigen Weg gefunden, Fans für ein totes Spiel zurück zu gewinnen.
    Da kann die Engine noch so gut aussehen. Anspielen werde ich den neuen Modus schon, mehr als 1ne Stunde wird

    es mich voraussichtlich nicht begeistern....


    LG

    CutEditor

  • Ähm. EA/Dice = wir machen was mit wenig Aufwand um sagen zu können das wir was tun, in Wirklichkeit aber nur das vorantreiben was Geld bringt sieht Mikrotransaktionen für Skins.

    Case closed :D

  • Ich mag die Ewoks überhaupt nicht (zumindest haben sie aber seit Episode VIII gegenüber den Porgs eine Daseinsberechtigung) und freue mich schon die nervigen Pelzknäule niederzumähen :evil:

    Wird denke ich wie Jetpack Fracht eher ein Fun-Mode, wobei Jetpack Fracht mir persönlich gar kein Spass gemacht hat.

  • Naja wenn das Höhlengecampe nicht wäre wärs lustiger.

    Macht mir mehr Spaß als Jetpack-Cargo.

    Kills sind in dem Modi eig. auch kein Problem.

    Höhlencampen ftw.

    Wie du schon sagst es ist reines rumgecampe und sowas macht mir halt kein Spass.

    Im Prinzip ist es ein "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?" im Star Wars Gewand.

    Hab jetzt 25 kills und erst dann gemerkt das ich das Emote schon hatte X/

  • Ich habe es mir auch nicht zum Launch geholt, aber habe es mir nun doch geholt, da ich fast 2/3 des Kaufpreises zum Star Wars Day nun sparen konnte. Ich wollte es mir eh mal kaufen, wenn es in der Nähe von 20€ liegt. Nun habe ich es mir mal so für 24€ gekauft. Doch 30-60€ sah ich für das Spiel nicht ein. Generell empfinde ich es als eine Frechheit von EA, dass man zum Start um die 40-60€ zahlen soll und dann ein halbes Jahr das Spiel hinter hergeworfen bekommt und bei Battlefront 1 war das nicht viel anders. Ich hab jedenfalls meine Lektion gelernt.

  • Ich hab nun mal ein paar Runden gespielt und ich muss sagen, ich ärgere mich eigentlich nun auch die 24€ bezahlt zu haben. Das Spiel ist, wie ich befürchtet habe, ein reiner Grafikblender und verpasst durch visuelle Effekte an allen Ecken das Gameplay total. Was mit nicht gefällt, ist das Squad System, da man keine Möglichkeit hat selbständig einen zu eröffnen. Man wird zwar mit zufälligen Leuten in einen Squad gesteckt, aber danach gehen eh alle ihren eigenen Wege. Das Teamplay wird hier durch eher nicht gefördert.


    Das nächste was mit nicht schmeckt, sind die Fahrzeuge. Ich will in Fahrzeuge einsteigen und nicht spawnen. Das Spawnsystem empfinde ich auch als sehr störend, da man auch hier keinerlei Kontrolle wie im ersten Teil hat.
    Auch in den Weltträumkämpfen wird viel Potential einfach links neben liegen gelassen. Die Technik ist da, alles sieht perfekt aus, aber man spawnt in Raumschiffen.... Man kann auf keine Capital Schiffe, es gibt kein Boarding, keine Hangars aus denen man startet.


    Die Missionsziele sind ganz nice to have, aber verlieren auch mit der Zeit ihren Reiz, da man auch hier kaum seine eigenen Star Wars Fantasien ausleben kann. Das ganze wirkt einfach zu linear.


    Ich spiele im Moment mehr mit dem Gedanken, mir mein Geld wieder zurück zu holen.

  • Was mir wohl in dem Spiel bislang am meisten fehlt ist einfach ein guter, alter Eroberungsmodus. Es fehlt einfach ein weiterer großer Spielmodus. "Galaktischer Angriff" ist zwar eigentlich ein recht netter, abwechslungsreicher Modus.. aber nach einer Weile geht da irgendwie der Reiz verloren, da immer wieder dieselbe Taktik Erfolg verspricht. Beim Erobern verschiedener Flaggen hat man immer mehr Herangehensweisen - und selbst wenn mal ein TEam ziemlich unterlegen ist, kann man vllt. an anderer Stelle der Map ein paar Flaggen einnehmen/halten. In SWBF2 ist man meist komplett verloren, wenn man in einem komplett unterlegen Team ist - dann kriegt man einfach, vor allem als Verteidiger, komplett auf die Mütze.


    Spawn- und Squadsystem sind halt auch Murks, Spawns á la SWBF 2015 und Squads.. vollkommen sinnlos. Teamplay wird damit weiterhin unmöglich sein in einem Star-Wars-Shooter. Auch dass man keine Map und nicht mal eine Ära aussuchen kann, finde ich echt verschenktes Potenzial.. wobei eher eigentlich fehlende Standardauswahlmöglichkeit.


    Ebenso sinnlos finde ich diesen Helden-/Schurkenoverkill in dem großen Spielmodus.. 4 pro Seite?!? Da hat man ja null nachgedacht.


    Aber das Spiel macht trotzdem auch einige Sachen richtig, die der Vorgänger nun mal komplett beschissen geregelt hat. Die Klassen sind in Ordnung und ausbalanciert, man kann durch Karten- und Klassenwechsel immer passend auf eine Situation reagieren. Ich spiele es nur noch ab und zu für ein paar Runden, da es dann auch Spaß macht. Das neue Progressionssystem ist sogar auch ganz okay.. wenn man objective spielt, kommt man sogar unglaublich schnell voran.


    Ich werd's erstmal weiterspielen, jedes Mal, wenn ich Bock auf Star Wars habe. Es ist kurzweilig, zwar lange nicht das Spiel, das ich möchte.. aber spaßiger als der Vorgänger.