Die Saga geht weiter!

Für mich begann alles heute Morgen um 7:20 Uhr im Bus mit einer unglaublichen Situation: Ein Freund schickte mir eine SMS auf mein Handy. Für sich allein gesehen keine sonderlich spektakuläre Sache. Der Inhalt der Nachricht jedoch machte den Moment zu etwas absurdem. Mit sich weitenden Augen las ich die wenigen Zeilen: "Disney hat Lucasfilm aufgekauft... Star Wars: Episode 7 wurde für 2015 angekündigt!". Was für mich im ersten Moment wie ein schlechter Scherz am Morgen anmutete, wurde innerhalb der nächsten halben Stunde zu einer emotional gemischten Gewissheit...


Für 4,05 Milliarden US-Dollar wird George Lucas, welcher allein alle Anteile an Lucasfilm besitzt, sein Unternehmen nach 35 Jahren unter seiner Leitung an die Walt Disney Company verkaufen. Ein zwar begründeter, aber dennoch unerwarteter Schritt. Lucas wolle sich mit seinen 68 Jahren langsam aus dem Filmgeschäft zurückziehen, sein Projekt "Star Wars" jedoch in die zuverlässigen Hände einer neuen Generation von Filmemachern legen. Überdies war es ihm wichtig, einen derartigen Wechsel zu seinen Lebzeiten zu organisieren...


Disney wird mit dem Kauf von Lucasfilm auch die Unternehmen Lucasfilm Ltd., LucasArts, Industrial Light & Magic und Skywalker Sound übernehmen. Die momentane Co-Vorsitzende bei Lucasfilm, Kathleen Kennedy, wird die Leitung des Unternehmens unter Disney erhalten. Überdies wird Disney alle Rechte am StarWars-Franchise erhalten...


Um dies zu untermauern kündigte das Unternehmen die Veröffentlichung von "Star Wars: Episode 7" für das Jahr 2015 an. Episode 8 und 9 sind bereits in Planung und sollen im Abstand von zwei bis drei Jahren (wie auch Episode 7) unter der Marke Disney-Lucasfilm herausgebracht werden. George Lucas wird an allen drei Produktionen als kreativer Berater mitwirken. Die Story der Filme befindet sich noch in Entwicklung, Kernpunkt der Fan-Diskussion ist derzeit jedoch eine Verfilmung der Thrawn-Trilogie des Autors Timothy Zahn...


Dies ist zweifelsohne ein großer Tag in der Geschichte von "Star Wars". Bleibt abzuwarten, mit welchem Gewicht...


Einige unbekannte Größen gibt es jedoch: Die Auswirkungen der Übernahme auf andere StarWars-Produktionen lassen sich noch nicht mit Sicherheit abschätzen. Möglicherweise gibt es noch Hoffnungen für Battlefront 3. Vielleicht verschwindet das Projekt nun auch endgültig in den verworrenen Archiven von LucasArts...

    Teilen